Schutt

Schutt ist das erste Theaterstück von Dennis Kelly. Es geht um ein Geschwisterpaar: Zwei Kinder, die sich aus ihrem sozialen Elend in eine Traumwelt flüchten. Christus-Symbolik, traurige Puppen, ein Fernseher, der von Schlingpflanzen fortgetragen wird. Eine wunderschöne Arbeit!

Kritikenrundschau

"pechschwarzes Horrorstück voll makabrer Hakenschläge und biblischer Symbolik" - Anton Rainer, Südtiroler Tageszeitung

"Wenn nun die Regisseurin Anna Heiss sein [Dennis Kelly's] Episodenstück inszeniert, dann ist das von einer subtilen Ereignisdichte, die weit über das Narrative hinaus geht, weil sie mit berührend durchchoreographierten Szenen die Betrachter aus der Schau-Distanz in die direkte Kommunikationssituation eines unvorstellbaren, zertrümmerten Lebens führt." - C. F. Pichler, Dolomiten

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Vimeo zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Vimeo Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Schutt

von Dennis Kelly
Eine Produktion des Theaterpädagogischen Zentrum (tpz) Brixen
mit Michael Denzer, Elisabeth Emma Mayrhofer, Dominik Rech, Elisabeth Schatzer, Katharina Stablum & Benedikt Troi
 Regie: Anna Heiss
Bühne: Niklas Heiss
Kostüme: Andreas Leitner, Viktoria Niederwieser
Fotos: Thomas Troi
Sommer 2014