Das kunstseidene Mädchen

„Das kunstseidene Mädchen“ ist eigentlich ein Roman von Irmgard Keun über eine junge Frau in Berlin der frühen 30er und wie sie sich durchschlägt. Wir haben die plappernde Doris zweigeteilt und choreografische Elemente eingefügt. Aufgeführt im Astra, einem leerstehenden Kino.

Kritik

"Mit viel Esprit nähern sich in der Regie von Anna Heiss Nora Pider und Valentina Schatzer der Figur Doris" - Markus Hellweger, Südtiroler Tageszeitung

Das kunstseidene Mädchen

von Irmgard Keun
Eine VonPiderZuHeiss-Produktion
in Zusammenarbeit mit Rotierendes Theater
mit Nora Pider und Valentina Schatzer
 Regie: Anna Heiss
Regieassistenz & Musikauswahl: Elias Niederwieser
Bühne: Johanna Kiebacher
Kostüme: Vanessa Braito
Fotos: Leo Angerer
Maske: Jamila Moroder
Im Ex-Astra Brixen
2013